Kleingedrucktes


Genau Hinschauen

Als Coach arbeite ich nur mit Menschen, die sich in einer stabilen psychischen Grundverfassung befinden.
Nur so können die in der Coaching-Arbeit notwendigen Selbsterfahrungen und Schritte zur persönlichen Weiterentwicklung gut integriert werden. Wird meine Dienstleistung von Menschen angefragt, die nach meiner qualifizierten Einschätzung und Erfahrung schwere psychische Störungen aufweisen, so bin ich verpflichtet, eine fachärztliche oder psychotherapeutische Behandlung zu empfehlen.

Nach dem Erstkontakt führe ich mit den Interessent*innen ein ca. 45-minütiges, kostenfreies Telefongespräch mit dem Ziel der Auftragsklärung. Der Ausgang dieses Gesprächs entscheidet mit darüber, ob ein Coaching-Auftrag zustande kommt. Die Zusammenarbeit basiert wesentlich auf dem Vertrauensverhältnis zwischen Coach und Coachee. Um das vereinbarte Ziel gemeinsam zu erreichen, ist die aktive Mitarbeit des Klienten / der Klientin unerlässlich.

Mein Leistungsversprechen: Ich begleite Menschen vertrauensvoll, seriös, zuverlässig, achtsam und individuell durch die Coaching-Prozesse.

Jede*r meiner Klient*innen ist im juristischen Sinne jederzeit für sich selbst voll verantwortlich.

Ich bin weder Arzt noch Heilpraktiker. Als persönlicher Lebensberater stelle ich keine Diagnosen und bin nicht berechtigt, eine Psychotherapie durchzuführen. Eine Psychotherapie kann durch Coaching gut ergänzt werden, jedoch sollten Therapeut und Coach jeweils voneinander Kenntnis haben.