Erlesenes


Aus dem Urquell, gewidmet dem Leben

Zuerst wirst Du eingeladen.
Dann bewegst Du Dich.
Dann entdeckst Du Unbekanntes.
Dann gewinnst Du eine Erkenntnis.
Zuletzt befreist Du Dich.

DIE EINLADUNG – Frei nach einem alten indianischen Gedicht.

Es interessiert mich nicht, womit du deinen Lebensunterhalt verdienst.
Ich will wissen, wonach du dich sehnst und ob du es wagst, davon zu träumen das Sehnen deines Herzens zu erfüllen.

Es interessiert mich nicht, wie alt du bist.
Ich will wissen, ob du es riskieren willst, wie ein Verrückter nach Liebe zu suchen, nach deinen Träumen, nach dem Abenteuer, lebendig zu sein.

Es interessiert mich nicht, welche Sterne deinen Mond kreuzen.
Ich will wissen, ob du das Zentrum deines eigenen Kummers berührt hast, ob du geöffnet wurdest durch die Treuebrüche oder verwelkt und verschlossen aus Angst vor weiterem Schmerz.
Ich will wissen, ob du in Schmerz sitzen kannst, deinem oder meinem, ohne dich zu bewegen, um ihn zu verbergen, zu schmälern oder zu fixieren.
Ich will wissen, ob du in Freude sein kannst, deiner und meiner, ob du ausgelassen tanzen und die Ekstase dich erfüllen lassen kannst bis zu deinen Finger- oder Zehenspitzen, ohne dich in Vorsicht zurückzunehmen,
realistisch zu sein oder die Schranken des Menschseins zu erinnern.

Es interessiert mich nicht, ob die Geschichte, die du erzählst, wahr ist.
Ich will wissen, ob du einen anderen enttäuschen kannst, um dir selbst treu zu bleiben, ob du die Anklage eines Treuebruchs aushalten kannst, ohne deine eigene Seele zu betrügen.
Ich will wissen, ob du vertrauen kannst, selbst wenn es nicht schön ist, und ob du die Quelle deines Lebens in Gottes Gegenwart finden kannst.
Ich will wissen, ob du mit Versagen leben kannst, deinem oder meinem, und immer noch am Ufer des Sees stehen und dem silbernen Vollmond zurufen kannst: „Ja!“

Es interessiert mich nicht, wo du lebst oder wie viel Geld du hast.
Ich will wissen, ob du matt und zerschlagen, nach einer Nacht in Kummer und Verzweiflung, aufstehen kannst und tun, was für die Kinder nötig ist.

Es interessiert mich nicht, wer du bist und wie du herkamst.
Ich will wissen, ob du mit mir im Zentrum des Feuers stehen kannst ohne zurückzuschrecken.

Es interessiert mich nicht, wo und was du studiert hast.
Ich will wissen, was dich von innen stützt, wenn im Außen nichts bleibt.
Ich will wissen, ob du mit dir selber alleine sein kannst und
ob du wahrhaftig bist in Momenten der vollständigen Leere.

DIE BEWEGUNG – Systemisches von Dieter Stolz

Wo stehst Du gerade in Deinem Leben?
Welche Herausforderungen zeigt Dir das Leben?
Bist Du bereit, auf Dein Innerstes zu lauschen, anstatt dem Lärm des Alltags zu folgen?
Was treibt Dich wirklich an?
Folgst Du dem Ruf aus der Tiefe Deiner eigenen Seele?
Oder sind es die Stimmen der Eltern, Großeltern, Verwandten, denen Du folgst?

Bewegungen der Seele tun dem Familiensystem gut.
Eine Bewegung löst weitere Bewegungen aus. 
Alles ist mit Allem verbunden.
Die Liebe ist die größte Kraft im Universum.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.png

DIE ENTDECKUNG –  von Dieter Stolz

Das Äußere schauen schenkt dir Inspiration.
Schau in den Himmel.
Das Innere schauen zeigt dir deine Emotionalität.
Schau in den Spiegel.

Was siehst Du?
Schau in die Pfützen des frischen Regens.
Lass nicht andere für Dich schauen, schau selbst.
Fühl Dein Herz, wie es Dich am Leben hält.
Lass nicht andere für Dich fühlen, fühle selbst.
Stell Dich dem Sturm entgegen, Schrei es heraus: „Jaaaaaaaah.“

Was entdeckst du?  
Was ist DEINE tiefste Wahrheit?

Wem begegnest Du?
Ist es DER Mensch, der Du sein möchtest,
oder ist es DER Mensch, den Du bereit bist zu entdecken?
Gib dich nicht mit weniger DU zufrieden,
wenn Du DICH auch ganz haben kannst.

Und das Wichtigste: Tu es für Dich!
Tu es für die Liebe in Dir,
tu es für Dein Wachstum,
tu es für Deine Präsenz,
tu es für die Wahrhaftigkeit des gegenwärtigen Augenblicks.
Tu es.
Was?  DAS kannst nur DU SELBST herausfinden.
Du wirst Dich dabei selbst entdecken!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.png

DIE ERKENNTNIS –  von Dieter Stolz

Trete aus …
aus der Geschichte über Dich,
denn darin steht geschrieben wer oder was Du zu sein hast,
und vor allem wer oder was Du auf keinen Fall zu sein hast,
was Du wie zu tun oder zu lassen hast,
welche Meinung Du zu vertreten hast,
und vor allem welche Meinung Du auf keinen Fall vertreten solltest,
wer Deine Freunde sein sollten,
und vor allem wer Deine Freunde auf keinen Fall sein sollten,
wie Du Dich zu kleiden hast,
und vor allem wie Du Dich auf keinen Fall kleiden solltest,
usw.

Trete aus ..
und dann schau von außen auf die Geschichte über Dich,
und dann frage Dich: “Wer bin ich ohne meine Geschichte?”
bekommst Du eine Antwort?

Trete aus …
und dann prüfe Dich:
Kannst Du Deinen Körper spüren?
Sprich: Ich bin nicht mein physischer Körper!
Kannst Du Deine Emotionen fühlen?
Sprich: Ich bin nicht meine Emotionen, ich bin nicht mein emotionaler Körper!

Trete aus …
und dann beobachte Dich:
Kannst Du Dich beim Denken beobachten?
Sprich: Ich bin nicht meine Gedanken, ich bin nicht mein mentaler Körper!
Kannst Du Dich beim Atmen beobachten?
Atme achtsam und bewusst:
Einatmen … Ausatmen (3x)
Dein Körper atmet ein und aus. Es atmet Dich.
Werde zum Beobachter. Schau auf Deinen Körper. Schau wie es atmet.
Wer bist Du dann?
und dann: Schau auf den Beobachter, der beobachtet, wie es atmet.
Wer bist Du jetzt?
Einatmen … Ausatmen (3x)
Achtsam SEIN.
Ich BIN.

Trete aus …
aus der Konformität und erkenne wer Du BIST:
Der oder die Du immer warst und immer SEIN wirst.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.png

DIE BEFREIUNG –  von Dieter Stolz

Gib Dich hin für die tiefste Sehnsucht in Dir.
Spüre, wohin es Dich zieht und dann gehe los.
Wenn es richtig ist, fühlt es sich leicht an. Es ist DEIN Weg.
Mit jedem Schritt, den Du gehst, zeigt sich der jeweils nächste Schritt.

Frage nicht, ob Du es tun kannst, tu es!
Frage nicht, warum Du es tun sollst, tu es!
Frage nicht, ob es einen Nutzen hat, tu es!
Indem Du es tust, werden sich Dir alle Fragen beantworten.

Sei mutig. Es ist Dein Leben, hier und jetzt!